ARD Tagesschau

tagesschau.de
  1. Die Inflation in Deutschland hat im Juni überraschend nachgelassen. Ökonomen hatten eigentlich mit einem leichten Anstieg gerechnet. Die Teuerunsgrate sank bei Waren und Dienstleistungen - bei Lebensmitteln stieg sie jedoch weiter.
  2. Ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts hat bundesweite Auswirkungen: Der Verfassungsschutz muss wohl reformiert werden. Neue Kontrollinstanzen und klare Aufgabenbereiche sind erforderlich. Von Florian Flade.
  3. Noch ist die Regierungsbank in Nordrhein-Westfalen leer, nur Ministerpräsident Wüst ist bereits gewählt. Doch heute wird auch sein Kabinett im Landtag vereidigt. Ein Überblick über die Ministerinnen und Minister.
  4. Die Deutsche Bahn ist das erste Unternehmen außerhalb der Luftfahrtbranche, das dem Bündnis Star Alliance beitritt. In der Allianz sollen Flug- und Bahnreisen in Zukunft besser vernetzt werden.
  5. Russland ist einer der weltweit größten Goldproduzenten. Doch würde ein Importstopp für russisches Gold die Regierung in Moskau überhaupt treffen? Experten sind skeptisch. Von Angela Göpfert.
  6. Am Freitag will das Kabinett den Entwurf für den Bundeshaushalt 2023 verabschieden. Aus Regierungskreisen wurden nun erste Kerndaten bekannt: So soll die Schuldenbremse wieder eingehalten werden. Von Martin Polansky.
  7. Es ist ein Maulkorb für eine Friedensnobelpreisträgerin: Rappler, das regierungskritische Nachrichtenportal auf den Philippinen, ist von einer Schließung bedroht. Doch die Chefredakteurin reagiert gelassen.
  8. Am Mittag kommt die Marke von 13.000 Punkten im DAX wieder bedrohlich nahe. Aktienanleger gehen angesichts weiter hoher Teuerungsraten und schwacher Konjunkturaussichten lieber in Deckung.
  9. Die steigenden Preise treffen viele Menschen im Alltag hart. Nicht nur in Haushalten mit niedrigen Einkommen reicht das Geld oft nicht mehr. Schuldnerberatungsstellen arbeiten bundesweit am Limit. Axel John über das Beispiel Speyer.
  10. Jahrzehntelang herrschte in Kolumbien ein blutiger Konflikt. Hunderttausende Menschen wurden getötet, Millionen vertrieben, viele Kinder verschleppt. Nun wurden die Verbrechen in einem Bericht aufgearbeitet. Von A. Herrberg.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.